Telefonische Terminvereinbarung unter: +41 52 521 21 21, Untertor 33, 8400 Winterthur

Rosacea: Wir helfen Ihrer Haut, gesund zu werden

Rosacea (auch Rosazea) ist eine chronisch verlaufende und entzündliche Hauterkrankung, die schubweise auftritt und sich stetig verschlimmern kann. Die Hauterkrankung äussert sich durch fleckige Rötungen auf Wange, Nase und der Stirn bis hin zu entzündlichen Pusteln und Papeln.

Unser Gesicht können wir nicht verstecken und wir alle wünschen uns ein ansprechendes Äusseres mit einem gleichmässigen Hautbild. Daher machen uns Erkrankungen wie Rosacea, die als Rötungen und entzündliche Hautveränderungen im Gesicht deutlich sichtbar sind, besonders zu schaffen. Als betroffener Patient spüren Sie die Erkrankung der Haut und die ästhetische Einschränkung durch die Rötungen und entzündlichen Hautveränderungen: Nicht zu verstecken, kann eine Krankheit wie Rosacea auch erheblichen Einfluss auf Ihr psychisches Wohlbefinden haben.

Rosacea medizinisch von einem erfahrenen Dermatologen untersuchen und behandeln zu lassen, kann daher nicht nur Ihre Gesundheit sondern auch Ihr Leben verbessern. Als Dermatologen in Winterthur mit Schwerpunkt in ästhetischen Eingriffen sind wir Ihre perfekte Anlaufstelle für die Rosacea Behandlung. Wir gehen den Ursachen und Auslösern Ihrer Rosacea auf den Grund und bieten Ihnen je nach Schweregrad der Erkrankung und Symptomen verschiedene Therapien an. Mit bester medizinischer Expertise und einem hohen ästhetischen Verständnis, suchen wir mit Ihnen nach einem Weg, den Stress für Ihre Haut zu reduzieren und Ihnen so zu einem entspannteren, besseren und gesünderen Hautbild zu verhelfen.

Vereinbaren Sie Ihren Beratungstermin ganz einfach online in unserem Terminbuchungssystem. Wir freuen uns darauf, Ihnen und Ihrer Haut zu helfen!

Vereinbaren Sie Ihren Termin online!

Rosazea: Der Verlauf der Erkrankung

Rosacea (Rosazea) tritt schubweise im Gesicht auf und ist bei schwerer Ausprägung auch mit Schmerzen verbunden. Es kommt zu hartnäckigen Rötungen an Wangen, Nase und Stirn, phasenweise kann es auch zu geröteten Knötchen und Pusteln sowie zu einer Einlagerung von Gewebsflüssigkeit in die Haut kommen.

Rosazea tritt in verschiedenen Schweregraden auf und wird wegen der entzündlichen Pusteln, die auftreten können, auch gerne mit Akne verwechselt. Die beiden Hautkrankheiten unterscheiden sich aber in den Ursachen fundamental. Daher ist es wichtig, das genaue Krankheitsbild von einem Dermatologen beurteilen zu lassen und so die richtige Behandlung einzuleiten. Nicht rechtzeitig behandelt, kann Rosacea zu einer unschönen, dauerhaften Verdickung der Hautschichten führen.

Rosacea tritt bei etwa 2-5% von uns auf. Anders als Akne, von der insbesondere jüngere Menschen betroffen sind, betrifft die Hautkrankheit eher Menschen mittleren Alters. Typischerweise tritt Rosacea bei Erwachsenen zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr auf. Frauen sind tendenziell öfter von der Krankheit betroffen als Männer, welche wiederum jedoch häufig an besonders schweren Formen der Hautverdickung leiden (Rhinophym = „Knollennase“).

Rosacea oder Couperose?

Der Begriff Rosacea kommt aus dem Lateinischen und bedeutet wörtlich „kleine Rosenblüten“ und wird umgangssprachlich auch „Gesichtsrose“ oder „Kupferrose“ genannt – die Bezeichnungen verraten die rötlichen und fleckigen Veränderungen der Gesichtsfarbe. Couperose, die eine Gefässerweiterung ist, wird oft mit Rosacea verwechselt. Dabei kann Couperose ein frühes Stadium einer Rosacea sein, muss es jedoch nicht. Typisch für beide Krankheitsbilder ist die unruhige, rötliche Haut. Ein erfahrener Arzt diagnostiziert hier zielgenau, ob bei Ihrer Couperose eine Rosacea in einem frühen Stadium vorliegt und leitet die entsprechende Behandlung der Symptome ein. Vereinbaren Sie unkompliziert einen Termin in unserem Online-Buchungssystem oder telefonisch und wir klären die Ursache Ihrer Rötungen bei Ihrem Arztbesuch. So können Sie sich bei entsprechender fachkundiger Behandlung auf ein gleichmässiges und ebenes Hautbild freuen!

Vereinbaren Sie Ihren Termin telefonisch!

Rosacea: Behandlung und Stadien der Hauterkrankung

Rosacea variiert in Auftreten und Ausprägung der Symptome von Patient zu Patient. Grundsätzlich unterscheidet man in der Medizin drei Schweregrade der Rosacea:

  • Grad 1: Dieses frühe Stadium ist einer Couperose sehr ähnlich. Es kommt zu sichtbar erweiterten Blutgefässen und Hautrötungen besonders an Wangen und Nase. Die Gesichtshaut ist gereizt, kann brennen oder jucken.
  • Grad 2: Zu den Rötungen kommen entzündliche Papeln und Pusteln hinzu. Die Erkrankung gleicht vom Erscheinungsbild her einer Akne. Die Haut ist entzündet und schmerzt. Man spricht von einer Rosacea papulopustulosa.
  • Grad 3: Bei der Rosacea hypertrophica kommt es zu Wassereinlagerungen (Ödemen), das Bindegewebe und die Talgdrüsen wuchern und auf der Nase bilden sich entzündliche Hautknötchen. Es kann sich ein Rhinophym bilden, auch „Knollennase“ oder „Kartoffelnase“ genannt.

Bei der Ophthalmo-Rosacea sind zusätzlich zu Wangen, Nase und Stirn auch die Augen betroffen. Die Augen sind durch die Erkrankung trocken und es kommt zu Entzündungen an Bindehaut, Lidrand und Regenbogenhaut.

Als Dermatologen behandeln wir Ihre Rosacea kompetent und zielgerichtet

Die Behandlung von Rosacea hängt von Symptomen und Schweregrad der Hauterkrankung ab. Es empfiehlt sich zunächst eine äusserliche Behandlung mit antientzündlichen Lotionen, Cremes und Gelen. Diese lassen in den meisten Fällen die Rötungen, Papeln und Pusteln abklingen. Auch eine Ernährungs-Therapie und die Vermeidung von Alkohol, Sonne und anderen reizenden Faktoren kann helfen, Ihre Haut zu entspannen und die Rosacea zu mildern, bzw. Schübe zu vermeiden.

Bei einer weiter fortgeschrittenen Form der Rosacea empfehlen wir die Einnahme von niedrig dosierten Antibiotika und Medikamenten. Diese werden vom Patienten meist gut vertragen und können somit auch über einen längeren Zeitraum angewendet werden.

Durch eine Laserbehandlung lassen sich Rötungen, Knötchen und Schwellungen entfernen, auch erweiterte Blutgefässe im Gesicht lassen sich mit Laser-Therapie behandeln. Wucherungen wie ein Rhinophym können mit operativ entfernt werden – per Skalpell oder mit Flüssigstickstoff.

Wir bieten Ihnen in unserer Praxis verschiedene Methoden der Behandlung Ihrer Rosazea. Von lokaler oder systemischer Behandlung über die Behandlung per Laser oder den operativen Eingriff bei Wucherungen. Nach eingehender Untersuchung besprechen wir mit Ihnen individuell die Möglichkeiten und den zu erwartenden Erfolg der Rosacea Behandlung. Vereinbaren Sie unkompliziert Ihren Termin zur Beratung online!

Vereinbaren Sie Ihren Termin online!

DERM ART: Ihre Dermatologie und ästhetische Chirurgie in Winterthur

Dr. Alexander Jalali und sein Team von DERM ART bieten Ihnen in der Praxis in Winterthur Dermatologie und ästhetische Chirurgie auf höchstem Niveau. Bei DERM ART vereinen wir medizinisches Fachwissen und ästhetischen Anspruch – voll und ganz im Dienste Ihrer Zufriedenheit. Ein natürliches Ergebnis der ästhetischen Behandlungen liegt uns ganz besonders am Herzen. Möchten Sie Ihrem Gesicht mit einer HIFU-Behandlung sanft neue Jugendlichkeit verleihen? Oder durch eine Augenlidstraffung wieder wach und strahlend aussehen? Wir beraten Sie gerne zu unseren umfangreichen Leistungen im Bereich der ästhetischen Chirurgie. Vereinbaren Sie unkompliziert und direkt einen Termin in unserem Online-Buchungssystem. Wir freuen uns auf Sie!

Patientenmeinungen

Quelle: Doctena